KlausurtagEvents, Mentoren, ZieleGrabenbildung, Noobs vs. FreaksWas bedeutet Mitgliedschaft

Ergebnisse

  • Fördermitgliedschaft? (eigentlich nein)
    • „Geld brauchen wir net“
    • Verein hat eigentlich nichts davon
  • Öffentlicher Bereich
    • Events (SLT, WW, etc.)
    • VHS
    • Stammtische; auch mit Vorträgen (Schnuppern - „nach dem 5. Stammtisch sollte eigentlich spätestens eine Mitgliedschaft her“)
  • Geschlossener Bereich (nur Mitglieder)
    • Stammtische
    • Gurutraining, u.ä.
  • Vergleiche:
    • Musik-/Sport-Verein: man zahlt, kriegt dafür konkrete Gegenleistung (Wissen), gibt das später an nachfolgende (weniger fortgeschrittene) Mitglieder weiter („Wissensspirale“)
    • Feuerwehr: Freiwillig ist der Ein- und Austritt, alles dazwischen ist Dienst und damit Pflicht
    • LUSC: FIXME!?
  • Pflichten
    • Einsatz bei Events
    • Ausbildung (FIXME: muss an anderer Stelle noch ausführlicher diskutiert werden)
      • Mentorentätigkeit (FIXME: Mentoren suchen, etc. - siehe Events)
      • Vorträge halten
    • Lernbereitschaft
      • KEIN Konsum-Verhalten! (→ versch. Netiquette - siehe Noobs & Freaks)
      • RTFM
    • E-Mails lesen
      • Aktive Teilnahme am Vereinsleben („halt dich auf dem Laufenden“)
      • Bekanntgaben, etc. (JHV-Einladung, …)
  • Rechte / Vorteile
    • soziale Kontakte („Eintrittspunkt in die OSS Welt“)
    • Besuch von größeren Events
    • Wissen
      • Ausbildung
        • Guru-Training o.ä. abgeschlossene, ggf. einmalige Veranstaltungen (institutionieren)
        • Mentorenhilfe in Anspruch nehmen
      • Hilfe (NICHT Support) erhalten
  • evtl. Erweiterung der Satzung (Definition der „Rechte“ und „Pflichten“) (FIXME)
  • Information der Neu-Mitglieder
    • Flyer (FIXME → RalphGL)
      • Kernpunkte der Satzung
      • Programm für das aktuelle Jahr (und den daraus entstehenden Aufgaben der Mitglieder)
      • Werte von LUSC
      • Din A4, doppelt gefaltet (→ sechs Spalten), vier Spalten allgemeine Infos („Wer ist die LUSC?“, „Was macht die LUSC?“, „Was bietet die LUSC?“, „Was erwartet die LUSC?“), zwei Spalten (abtrennbar) der eigentliche Mitgliedsantrag
    • Aufnahmeantrag erweitern (→ Flyer)
  • Festlegung der Aktivitäten in der JHV (→ Jahresplanung) (Details: FIXME)
    • „Pflicht-Veranstaltungen“
      • Welche Veranstaltung soll in welchem Rahmen, für welches Publikum, in welchem Umfang stattfinden
    • Mitglieder (wer nicht da ist, verspielt seine Chance, beizutragen) stimmen darüber ab und akzeptieren dadurch ihre Verpflichtungen
    • ggf. Verantwortliche, Datum, etc. festlegen
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • Sprechstunde
    • VHS
    • ⇒ bestehendes intensivieren (effektiver machen, z.B. Werbung)
  • Institutionalisierung der Bildungsangebote für Mitglieder
    • Gurutraining
    • LPI
    • Stammtischvorträge
  • Verbesserung der Eventplanung (FIXME)
    • Geschlossener Bereich auf HP mit Tabelle für Infos, wer, wann mitgearbeitet hat? (→ Stasi 3.0?)
    • verpflichtende Orga-Stammtische?
  • FIXME: Wohin will der Verein in der Zukunft? Ziele des Vereins!?
  • FIXME: Wie / Warum / Wie viele / Welche neuen Mitglieder wollen wir?

Was bedeutet Mitgliedschaft

  • Keine (direkte) Aussage in der Satzung
  • Verpflichtung zur Mithilfe? Diverse Diskussionen an den JHVs
    • Wenn ja, wie sieht sie aus und wie wird sie eingefordert?
    • Wenn nein, welchen Sinn hat Mitgliedschaft dann?
  • Auswirkungen auf
    • „Arschgetrete“ vor den Veranstaltungen
    • Neu-Mitglieder-Werbung (Klarstellung!)