VHS-Kurse

BITTE BEACHTEN
Zeitplan und Agenda sind nach events:2006:vhs2006 umgezogen.
Hier bitte nur noch Nachbereitung bzw. Vorüberlegungen zu VHS 2007!

Hintergrund:
Beim Vorbereitungstreffen an der VHS ist uns aufgefallen, dass der Text einige sehr (zu?) freie Voraussetzungen für die Teilnahme formuliert. Z.B. „…die Möglichkeit, Ihren PC zur Installation mitzubringen.“ Hier sollte IMHO zumindest dahingehend eingeschränkt werden dass auf der Platte genügend freier Platz für eine Linux-Partition vorhanden ist. Auch auf die Notwendigkeit eines vorher durchgeführten Backups sollte hingewiesen werden. Auch die Möglichkeit, dass eigene Linux-Dirstributionen migebracht werden können halte ich (bis auf Debian oder SUSE) für problematisch.

Bitte Untenstehenden Originaltext abändern (Zusammenfassung der Änderung nicht vergessen!)

Originaltext-VHS-Broschüre

Linux

Durch die Kooperation mit dem Linux Verein Schwabach LUSC ist es uns möglich, Ihnen die Workshops zu einem geringen Unkostenbeitrag anzubieten. An dieser Stelle daher ein herzliches Dankeschön an die Mitglieder des LUSC für die ehrenamtliche Unterstützung.

Die LUSC (Linux User Schwabach) werden mit Rat und Tat zur Hilfe stehen, wenn Sie Fragen rund um das Thema Linuxinstallation haben. Wir werden mit Ihnen eine Installation Schritt für Schritt durchgehen und Sie auf die Tricks und Kniffe hinweisen, mit denen Sie viel lockerer der Sache Linux entgegenblicken können. Neben allerlei Informationen, die wir für wichtig erachten, besteht für Sie selbstverständlich auch die Möglichkeit, Ihren PC zur Installation mitzubringen bzw. uns Ihre noch offenen Fragen zu stellen. Dieser Workshop richtet sich hauptsächlich an Anfänger/Innen.

Die Workshops können auch unabhängig voneinander besucht werden.

2820 Linux-Workshop: Installation von Linux

Linux User Schwabach (LUSC), Beruffschule, VHS-EDV-Raum 1.66, Eingang Hindenburgstr. 13
In Kooperation mit dem Linux-Verein Schwabach (LUSC)

Linux wird immer mehr zu einem Alternativ-System zu Windows. In diesem Kurs installieren alle Teilnehmer/innen ihr eigenes Linux-System parallel zu dem vorhandenen Windows-System. Während der SuSE-Installation zeigen erfahrene Linux-Anwender Hintergründe und zeigen auch die bekannten Stolperfallen auf. Wer selbst eine Linux-Distribution besitzt (SuSE, Fedora, Debian, …) darf diese auch gern mitbringen.