Mahlzeit!

Termin: Pfingstwochenende, Freitag, 17.5.2002 bis Montag, 20.5.2002 http://www.lug-camp-2002.de/

Freie Auflistung einiger Dinge, gegen die sich keiner gewehrt hat:

  • Fahrzeug: 9-Sitzer-Iveco-JuZe-Bus.
  • Abfahrt Schwabach Donnerstag (2002-05-16) 22:00-24:00Uhr.
  • Rückfahrt: <b>ACHTUNG</b> Camp geht bis Pfingstmontag! Noch nicht geklärt.
  • Freinehmen: Freitag, nach Möglichkeit auch Dienstag.
  • Rechner: Im JuZe-Bus ist genügend Platz für Rechner, Ladefläche ca. 2x2m. Notebooks immer erwünscht.
  • Festplatten: Alles, was nur Möglich ist!

Hardware:

  • Sven: Laptop, evtl. Desktop
  • Norbert: Laptop, evtl. Desktop
  • Haris: Laptop
  • Hans: Laptop, evtl. Desktop

Gemeinsame® Server (wer kann was zur Verfügung stellen, bitte ergänzen, wenn auch schon in Liste vorhanden):

  • ATX-Gehäuse mit 10(?) 5,25-Einschüben (Sven)
  • AT-Gehäuse (Haris)
  • 1x AT Motherboard (Haris)
  • 1x ATX Motherboard (Haris)
  • 196 MB SDRAM (Haris)
  • 2 x AGP Grafikkarte (Haris)
  • Festplatten (<b>ALLE</b> ;)
  • 8-Port-Hub (Haris, Sven)
  • WLAN Access-Point (versucht Sven)
  • WLAN Karten (versucht Sven)
  • Kabeltrommel (Sven)
  • 2 x 30 M CAT 7 RJ 45 kabel (Haris)
  • 1 x 20 M CAT 7 RJ 45 kabel (Haris)
  • Patchkabel in Längen 30cm, 2m, 5m (Haris)
  • 1 x 12fach Brenner (bei Bedarf) (Haris)
  • 1 x 16fach Brenner (bei Bedarf) (Haris)

Bisher zugesagt haben:

  • Sven (bez.)
  • Norbert (bez.)
  • Jonny (bez.) (Absage)
  • Haris (bez.)
  • Dominik (bez.)
  • Alex (bez.)
  • Hans (StoB) (bez.)
  • Tobias (bez.)
  • Katharina (nur Mitfahrt bis kurz vor Flensburg) (—)

Kosten, die entstehen (ca.!!!):

  • Bus-Miete: 200EUR (aufzuteilen)
  • Diesel: 160EUR (aufzuteilen)
  • Eintritt: 40EUR
  • Festplatten & CD-Rohling: [zensiert!]

Bei 6 Personen macht das für Bus und Eintritt: 100EUR, <br>bei 7P.: 91EUR, bei 8 P.: 85EUR, bei 9P.: 80EUR

Schwabach. Sven und Katharina brechen auf, um den Rest der mutigen Mitfahrer einzuladen. Als erstes sind Tobi und Dominik dran, Dominik hat sich erbarmt und den langen Weg von Röttenbach nach Schwabach auf sich genommen, damit wir nicht noch mehr fahren müssen. 2 Kisten Spalter, viele Sporttaschen und mindestens 2 Computer später (also nach der Verladung in den 9-Sitzer-Bus), geht's weiter zu Haris, wo sich Nobse aus Burgthann eingefunden hat. Auch hier packen wir wieder unzählige Taschen und Computer in den Bus. Die Ladefläche ist voll und die ersten Bedenken werden laut, ob wir denn überhaupt alles in den Bus bringen. Über Cadolzburg (Axl) geht's weiter nach Neustadt/Aisch, wo Hans noch auf uns wartet. Dann geht's um kurz vor Mitternacht auf die große Reise. Einige kleine Zwischenfälle (Bordsteinkante, Tankdecken nicht aufbekommen, …) sind wir dann doch relativ unspektakulär in Flensburg angekommen. Erstmal n bisschen geschlafen, jetzt wird an den Rechner gebastelt. Sobald die Webcams gehen, melde ich mich wieder ;-)

Irgendwie kommt dauernd was dazwischen und so wirklich laufen tun die Web-Cams noch nicht. Dann sitzen auch noch zufälligerweise zwei nette Typen aus Berglisch-Gladbach (oder so) neben uns, mit denen wir uns in die Stadt begeben haben. Naja, diverse *PLOPP*-Biere später sind wir wieder in der Halle und haben so unseren Spass an der Web-Seite http://betrunkene-dekorieren.de. Angeregt durch diverse hübsche Bildchen haben wir einen Teilnehmer hier auch gleich mal zu unserem Testobjekt bestimmt. Friedlich schlummernd wurde er von uns dekoriert. Es ist mittlerweile ca. 11:00 Uhr, auch die letzten der LUSC sind aus dem Schlafsack gekrochen. Damit liegen wir noch gut, die Schlafplätze haben noch ein Füllungsgrad von ca. 50%. Irgendjemand wird jetzt dann verdonnert, die WebCams endlich zum laufen zu bringen, bzw. die Snapshots auch auf irgendeinen Server zu schieben. Ach ja, Einkaufen wollten wir ja auch noch. Ei, ei, ei, … Irgendwie geriet die Zeitkoordination „leicht“ ins Schwanken, soll heissen, ich bin nicht mehr dazu gekomme, weiteres zu berichten. Ich werde das hoffentlich in den nächsten Tagen nachholen. Außerdem werden wir natürlich am Stammtisch diverse Geschichten aus FL vom Stapel lassen! Eins steht fest: Wir sind nächstes Jahr wieder dabei, dann wahrscheinlich in der Schweiz!