Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
interaktiv:voip-howto [2008/05/04 19:05]
fuddl links fuer andere betriebssysteme
interaktiv:voip-howto [2008/11/18 21:25] (aktuell)
fuddl ekiga 3 ist da => bisherige beschreibung auf version 2 limitieren
Zeile 3: Zeile 3:
  
  
-===== Erstellen eines Benutzerkontos =====+===== Erstellen eines Benutzerkontos ​(bis Ekiga 2.x.x) ​=====
 Die Entwickler Ekigas bieten neben der Software freundlicherweise auch gleich einen nicht-kommerziellen SIP-Konto-Server an. Um mittels Ekiga übers Internet Telefonieren zu können empfiehlt es sich, auf diesem Server ein SIP-Konto anzulegen. Die Entwickler Ekigas bieten neben der Software freundlicherweise auch gleich einen nicht-kommerziellen SIP-Konto-Server an. Um mittels Ekiga übers Internet Telefonieren zu können empfiehlt es sich, auf diesem Server ein SIP-Konto anzulegen.
  
Zeile 14: Zeile 14:
  
  
-===== Konfiguration von Ekiga =====+===== Konfiguration von Ekiga 2.x.x =====
 Hat man erfolgreich ein Benutzerkonto bei ekiga.net angelegt, kann es mit der Konfiguration von Ekiga selbst weitergehen... Hat man erfolgreich ein Benutzerkonto bei ekiga.net angelegt, kann es mit der Konfiguration von Ekiga selbst weitergehen...
  
Zeile 73: Zeile 73:
 {{interaktiv:​sipproxy-02.png}} {{interaktiv:​sipproxy-02.png}}
  
-==== Vorteile eines SIP-Proxy ====+==== Vorteile eines SIP-Proxy-Servers ​====
   * Es können - fast - beliebig viele Ekiga-Instanzen im lokalen Netzwerk vorhanden sein   * Es können - fast - beliebig viele Ekiga-Instanzen im lokalen Netzwerk vorhanden sein
  
-==== Nachteile eines SIP-Proxy ====+==== Nachteile eines SIP-Proxy-Servers ​====
   * Veränderung am Router nötig (Oft nicht möglich, da das Betriebssystem keine Veränderungen erlaubt)   * Veränderung am Router nötig (Oft nicht möglich, da das Betriebssystem keine Veränderungen erlaubt)
   * Konfiguration kann u.U. kompliziert sein   * Konfiguration kann u.U. kompliziert sein
Zeile 82: Zeile 82:
 Siehe auch [[#​sip-proxy_siproxd_beispielkonfiguration|SIP-Proxy Beispielkonfiguration]] Siehe auch [[#​sip-proxy_siproxd_beispielkonfiguration|SIP-Proxy Beispielkonfiguration]]
  
-===== Festnetztunnel-Anbieter konfigurieren =====+===== Festnetztunnel-Anbieter konfigurieren ​(Ekiga 2.x.x) ​=====
 Besitzt man ein Konto bei einem kommerziellem Anbieter der Internet-Telefonie mit dem Festnetz verbindet, so kann man diesen auch mit Ekiga benutzen. Es ist jedoch nur die Konfiguration eines **einzigen** Anbieters möglich! Besitzt man ein Konto bei einem kommerziellem Anbieter der Internet-Telefonie mit dem Festnetz verbindet, so kann man diesen auch mit Ekiga benutzen. Es ist jedoch nur die Konfiguration eines **einzigen** Anbieters möglich!
  
Zeile 139: Zeile 139:
  
 ^ F: | Wie kann ich ein Gespräch verschlüsseln?​ | ^ F: | Wie kann ich ein Gespräch verschlüsseln?​ |
-^ A: | Mit Ekiga (noch) ​gar nicht. Das verschlüsselte Protokoll wird in Zukunft zRTP heißen, Twinkle unterstützt zRTP. |+^ A: | Mit Ekiga 2.x.x und 3.0.1 gar nicht. Das verschlüsselte Protokoll wird in Zukunft zRTP heißen, Twinkle unterstützt zRTP. |
  
 ^ F: | Wie kann ich testen, ob Ekiga und mein Headset o.ä. funktioniert?​ | ^ F: | Wie kann ich testen, ob Ekiga und mein Headset o.ä. funktioniert?​ |
Zeile 151: Zeile 151:
  
  
-===== SIP-Proxy siproxd Beispielkonfiguration =====+===== SIP-Proxy-Server ​siproxd Beispielkonfiguration =====
 Wer mehr als ein SIP-Telefon hinter einem NAT/Router betreiben will/muss, benötigt als minimalste Lösung einen SIP-Proxy auf dem Router! Dazu benötigt man aber administrative Eingriffe in das Betriebssystem des Routers (lies: ein eingebetteter Router muss von [[http://​www.openwrt.org/​|OpenWrt]] o.ä. unterstützt werden!). Einfach und schnell lässt sich hier das Paket siproxd konfigurieren und einsetzen. Wer mehr als ein SIP-Telefon hinter einem NAT/Router betreiben will/muss, benötigt als minimalste Lösung einen SIP-Proxy auf dem Router! Dazu benötigt man aber administrative Eingriffe in das Betriebssystem des Routers (lies: ein eingebetteter Router muss von [[http://​www.openwrt.org/​|OpenWrt]] o.ä. unterstützt werden!). Einfach und schnell lässt sich hier das Paket siproxd konfigurieren und einsetzen.