Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten der Revision
events:2003:chemnitz2003 [2006/02/05 13:06]
ufze angelegt
events:2003:chemnitz2003 [2006/02/05 15:12]
hauler
Zeile 1: Zeile 1:
-Hier wieder die bisher bekannten Fakten. Die offizielle Seite findet sich unter [[http://​www.tu-chemnitz.de/​linux/​tag/​]] 
- 
 Es fahren mit (und Indoor-Camping-Übernachtsplätze sind gebucht für): Es fahren mit (und Indoor-Camping-Übernachtsplätze sind gebucht für):
  
Zeile 60: Zeile 58:
  
 Dieser Vortrag startet sehr markant. Der Dozent, bzw die ganze Gruppe um den Dozenten wird den Zuhoerern wohl laenger in Erinnerung bleiben. Mit dem Start eines Windows Systems um 'Linux auf der D-Box' vorzufuehren,​ fallen sie jedenfalls auf. Dieser Vortrag startet sehr markant. Der Dozent, bzw die ganze Gruppe um den Dozenten wird den Zuhoerern wohl laenger in Erinnerung bleiben. Mit dem Start eines Windows Systems um 'Linux auf der D-Box' vorzufuehren,​ fallen sie jedenfalls auf.
-Weiter auffaellig ist, dass diverse Sachen einfach nicht funktionieren und das der Dozent selbst die Installation noch nie unter Linux ausgefuehrt hat. Das Modul, bzw das Programm selbst funktioniert laut seinen Aussagen unter Windows besser, daher versucht er dies auch so zu zeigen. Der Versuch schlaegt aber fehl, somit kann das Programm nicht gezeigt werden (<i>vielleicht doch besser Linux verwenden?+Weiter auffaellig ist, dass diverse Sachen einfach nicht funktionieren und das der Dozent selbst die Installation noch nie unter Linux ausgefuehrt hat. Das Modul, bzw das Programm selbst funktioniert laut seinen Aussagen unter Windows besser, daher versucht er dies auch so zu zeigen. Der Versuch schlaegt aber fehl, somit kann das Programm nicht gezeigt werden (//vielleicht doch besser Linux verwenden//)?
 Nun wird ein Versuch unternommen,​ doch mit Linux Linux auf der D-Box zu installieren. Hierbei ist der Entwickler selbst anwesend. Der Boot Manager laedt das Linux Image auf die D-Box, ein bunter Bildschirm erscheint. Die IP-Adresse wird ueberprueft,​ man wird nach einem Usercode gefragt. Nun wird ein Versuch unternommen,​ doch mit Linux Linux auf der D-Box zu installieren. Hierbei ist der Entwickler selbst anwesend. Der Boot Manager laedt das Linux Image auf die D-Box, ein bunter Bildschirm erscheint. Die IP-Adresse wird ueberprueft,​ man wird nach einem Usercode gefragt.
  
Zeile 91: Zeile 89:
 Es wird erklärt, nach welchen Kriterien Software aus Debian/​Stable bzw. /Unstable in Knoppix aufgenommen zu werden. Dabei wird versucht, möglichst stabile und neue Software zu integrieren. Es wird erklärt, nach welchen Kriterien Software aus Debian/​Stable bzw. /Unstable in Knoppix aufgenommen zu werden. Dabei wird versucht, möglichst stabile und neue Software zu integrieren.
 Zur Abrundung des Vortrags erzählt Klaus Knopper noch ein paar kleine Anekdoten aus der Knoppix-Entwicklung,​ z.B. von alten, abgebrannten Monitoren, weil leider die XFree-Auflösung zu hoch gewählt wurde. Zur Abrundung des Vortrags erzählt Klaus Knopper noch ein paar kleine Anekdoten aus der Knoppix-Entwicklung,​ z.B. von alten, abgebrannten Monitoren, weil leider die XFree-Auflösung zu hoch gewählt wurde.
-